Erfolgreicher Infoabend zum Thema Kinderimpfung


Das Interesse am Thema „Kinderimpfung gegen Corona“ war riesig. Fast 80 Eltern nahmen am Donnerstag, 6. Januar, am digitalen Infoabend des FamilienHaus Unterföhring e.V. teil. Dort beantwortete Dr. Bernd Simon, ehemaliger Unterföhringer Kinderarzt, anderthalb Stunden lang Fragen rund um die Impfung. Und davon gab es wirklich viele. Wie ist die Verträglichkeit des Impfstoffes, welche Nebenwirkungen können auftreten, wie ist die Gefahr für Kinder angesichts der kommenden Omikron-Welle zu beurteilen und inwieweit kann man die Kinder selbst in die Impffrage mit einbeziehen gehörten etwa dazu. „Wir hoffen, dass wir mit unserem Infoabend Unsicherheiten beseitigen und zur Aufklärung beitragen konnten“, sagt Dr. Kathrin Abel, 3. Vorsitzende des FamilienHaus, Moderatorin des Abends und selbst Medizinerin. Die Frage, ob man sein Kind impfen lassen soll, oder nicht, sei schließlich keine einfache. Nach dem überwältigenden Erfolg des Abends wolle man zeitnah eine zweite Veranstaltung anbieten. „Für Eltern, die sich eine wohnortnahe Impfung wünschen, versuchen wir aktuell einen Kinderimpftag in Unterföhring auf die Beine zu stellen“, so Kathrin Abel. Hierbei gebe es einige bürokratische Hürden, man sei aber bereits im Gespräch mit Ärzten, dem Landkreis und der Gemeinde.


Hinweis: Am Donnerstag, 13. Januar veranstaltet das FamilienHaus e.V. einen weiteren digitalen Infoabend zum Thema Schwangerschaft, Stillzeit und Corona.

Durch den Abend führt die Gynäkologin Dr. Kathrin Abel, Anmeldung unter

info@familienhaus-unterfoehring.de.


15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen